// Bettina

… das Leben nach dem Festival.

Das war unser 13. Kurzfilmfestival Cellu l´art. Wir hatten grandiose Spielorte, super Acts, tolle Fotoausstellungen und Kurzfilme aller Art. Doch dies alles wäre nicht möglich gewesen ohne uns – das Cellu l´art Team.

Einige Danksagungen an Teammitglieder wurden bereits während der feierlichen Preisverleihung von der Bühne aus verkündet. Aber dies waren bei Weitem nicht alle! Jeder von uns hat einen Beitrag zum Festival geleistet, doch noch ein besonderer Dank geht an Sabrina Karg und Tim Wende die HDs der Programmatik, sowie Erik Weber! Ihr habt so viel geleistet – ohne euch wäre dieses Festival nicht das gewesen was es schlussendlich war. Wir sind stolz auf euch und danken euch unendlich!

Damit aber keine Leistung vergesen wird, sind hier alle Mitwirkenden: Ich fordere zu einem mentalen Applaus für jeden Einzelnen auf:

Julius Wirsching, Manuela Lindig, Martin Schneider, Kirsten Münch, Susan Kuhne, Kolja Linowitzki, Jakob Mann, Nele Wolkas, Christine Domgören, Lara Eikenbusch, Christoph Matiss, Rabert Wagner, Jenny Knorr, Katja Richter, Matthias Boden, Andreas Neumann, Lutz Garnert, Marcus Kaupert, Vanessa Werner, Florian Goldmann, Hanna Tamm, Sabrina Karg, Tim Wende, Erik Weber, Steven Naumann, Philipp Schumann, Hanna Döring, Julia Gabe, Ulrike Janetzki, Melanie Schraml, Sarah Maulhardt, Nadine Höhne, Janina Fischer.

Inoffizielle „Cellu l´arts“ sind nun: Timo Becker, Rami Al-Lahham und unser Fotograph Daniel Ludwig Schöpfer. Danke fürs Mitwirken!

… und nun geht unser Leben weiter. Der Alltag tritt vorerst wieder ein. Wie das ganze dann aussieht könnt ihr euch in dem Kurzfilm „Alarm“ (Jang Moo Hyun, 2009) anschauen.

Wir hoffen euch hat das Festival genau so gefallen wie uns und ihr freut euch schon auf nächstes Jahr! Wir brauchen jetzt erst einmal Urlaub. Aber seht doch selbst:

Schreibe einen Kommentar