// Bettina

Kleiner Schock gefällig?

Tja das Festival ist vorbei und der Blog verdurstet ein wenig. Alle Kurzfilme die ich mir vorgemerkt hatte gefallen mir gerade nicht und obwohl ich in den verschiedensten Kategorien und Ländern gesucht habe, langweilt mich alles. Bis ich gerade folgenden Kurzfilm gefunden habe:

4444444444“ von Shimuzu Takashi – ein kurzer J-Horror Film. Shimuzu Takashi? Ja genau! Der Regisseur von „Ju-On: The Curse„(2000), dem japanischen Original, sowie dem amerikanischen Remake „Ju-On: The Grudge„(2000;2003). Der Kurzfilm „Ten fours“ lief bereits am 27.09.1998 im japanischen Fernsehen zusammen mit „Katasumi“ in der Anthologie: „Gakkou no kaidan G“ (学校の怪談G) oder „School Ghost Story G„. Die beiden dreiminütigen Kurzfilme bildeten laut Shimuzu die Grundlage für die „Ju-On“ Filme.

Einige von euch werden lachen, andere vielleicht schreien oder ihr reißt einfach nur die Augen auf. Erst dachte ich „Hmpf… schlecht!“ dann waren auf einmal ohne Grund meine Finger vor dem Gesicht. Wie peinlich. Irgendwie ist das so eine Sache mit den japanischen Horrorfilmen – sie sind auf komische Art und Weise immer ein bisschen schlimmer … oder?

Schreibe einen Kommentar