// Bettina

Kurzfilm schweißt zusammen

Durch die Zusammenarbeit verschiedener Mitglieder des cellu l’art Kurzfilm Festivals konnten über die letzten Monate enge Bande mit dem campus TV geknüpft und alte Freundschaften mit dem Kino Dynamique Jena wieder aufgefrischt werden. „Der Kurzfilm ist ein Medium dass uns verbindet und das ein Ausprobieren und Austauschen erlaubt,“ so Manuela Lindig, Programmatik des cellu l’art.

Diese Aufmerksamkeit versucht das cellu l’art unter anderem durch regelmäßige Filmabende zu steigern. Dabei werden an diesem Dienstag im Jenaer Rosenkeller die Lieblingskurzfilme der Vereinsmitglieder präsentiert. Durch den persönlichen Bezug wird das Publikum in den Bann des kurzen Kinos gezogen. Dabei sind zwei Arbeiten, die Manuela während Kooperationen mit dem Campus TV und dem Kino Dynamique entdecken durfte.

CampusTV-Johannistorproject

In „The Johannistor Project“ gehen Elisa Teichmann und Sarah Artemeyer einem uralten Mythos der Paradiesstadt auf den Grund. Die Kurzreportage wurde im Juli 2013 beim Campus TV zuerst ausgestrahlt. Nun wird das Stück auch die Zuschauer in der Rose begeistern.

„Pauls Casting“ von Franziska Brandt entstand im Rahmen des 5. Kino Dynamique Festivals Jena. Bei diesem Festival treffen sich Kreative zum Drehen und Produzieren von Kurzfilmen, wodurch spontan kleine Meisterwerke entstehen. Der Stop-Motion-Film ist Franziskas Regiedebüt. Den Kurzfilm werden Franziska und Hauptdarsteller Paul am 15.10. persönlich in der Rose vorstellen.

Saloperiedepruneaux

Außerdem trägt das cellu l’art auch zum Programm anderer Vereine bei. So wird am Donnerstag, den 17.10. beim Kino Dynamique Kurzfilmabend im Kunsthof  „Saloperie des Prunneaux“ von Rinaldo Marasco über die Leinwand flimmern. Der Film wurde im April zum besten Kurzspielfilm des 14. internationalen Kurzfilmfestivals cellu l’art gekürt. Im Film leben zwei Brüder in einem Wohnmobil am Rande einer menschenleeren Straße, wo sie Aprikosen und Pflaumen verkaufen. Der eine Altruist, der andere Autist – aber beide nicht humorlos. Eine unterwartete Begegnung ändert alles… Mehr Informationen zum Filmabend am Donnerstag gibt’s HIER.

Diese Kollaborationen bringen Vielfalt und Farbe in die Kurzfilmszene Jenas und über die Grenzen der Stadt hinaus. „Der Austausch zwischen cellu l’art Kino Dynamique und Campus TV soll zukünftig verstärkt stattfinden, vor allem in den Bereichen Herstellung und Auswertung von Kurzfilmen,“ meint Manuela.

Wo auch immer ihr Kurzfilme schaut, oder sie entdeckt, erzählt uns davon und erzählt es auch euren Freunden!

Schreibe einen Kommentar