// Bettina

Zwei Spielorte – zwei Welten?

Licht aus, Spot an. Gestern im Volksbad: unsere Anspannung war groß – klappt alles? Trotzdem motiviert und gut gelaunt machten wir uns an die letzten Vorbereitungen. Und dann ging es los! Als wir sahen wie entspannt unsere Besucher waren und wie positiv sie auf uns und unser Festival reagierten waren wir überglücklich!

Die kleine feine Schillerhof Crew bereitete sich gleichzeitig auf die ersten Gäste des „Südkorea“ Länderschwerpunktes vor. Wasabi Nüsse, Mikado Stäbchen, Bier und bunte witzige Brause kann man kaufen – perfekt.

Der erste Kurzfilm „Just Friends?“ sorgte gleich für einen bebenden Saal. Wir haben viel gelacht oder Sachen gesagt wie „ooooh“ „aaaaah“ oder „oh ah!“ Unsere Moderatorin Sabrina Karg sagte zu mir „Manchmal bin ich nach den koreanischen Filmen einfach ratlos. Aber das ist gut weißt du? So reflektiert man das Gesehene. Diese Ästhetik ist einfach besonders.“
Eine besondere Ehre war es für uns, dass Frau Renate Hong uns erneut besucht hat!

Wir danken unserem Publikum an beiden Spielorten! Es war wunderbar! Und heute gehts auch schon weiter. Im Volksbad seht ihr die Blöcke: „Tod und Turbulenzen“, „Wasser und Wandel“ und „Lust und Laster“. Im Schillerhof wird es „Nacht und Nebel“.

Hier ein kleiner Vorgeschmack aufs Schillerhof heute. „Press to Press“ ist ein kleiner Kurzfilm den wir heute zeigen werden. Das Leben einer Zeitung.

Zwei Spielorte – zwei Welten. Beide sind außergewöhnlich.

Viel Vergnügen den heutigen Zuschauern unseres Festivals!

Schreibe einen Kommentar